Frank.Sch

Frank.Sch

Montag, 23 Februar 2015 00:14

Deutschland

Deutschland Stellplätze stellten sich vor

Montag, 02 Februar 2015 14:23

Feuchtigkeit in der Elektrik

Hier muss ich euch etwas vorstellen was ich seit letzten Jahr verwende. wetprotect

Bei meinem Wohnmobil hatte ich oft Probleme mit den Seitlichen Positionsleuchten aber auch mit den Rückleuchten. Dauernd fiel eine der insgesamt 6 Leuchten aus, wenn nicht die, dann eine der Rückleuchten, irgend wie war ich immer an einer dieser Leuchten an Schrauben. Ursache war bei allen Leuchten Feuchtigkeit, habe die üblichen Mittel wie Kontakt-Spray oder WD40 benutzt, aber keines der Mittel brachten wirklich Besserung. Habe auch unten am Rand der Leuchten ein kleines Loch gebohrt damit die Feuchtigkeit/Wasser ablaufen konnte, auch das hat keine Besserung gebracht. Mittlerweile waren auch mehre Fassungen durch Rost nicht mehr zu gebrauchen so dass sie erneuert werden mussten, da viel mir ein Bericht ein den ich vor Jahren einmal gelesen hatte über einen Deutschen Erfinder der ein Preis für sein Mittel bekommen hatte. Aber wo war das und wie hieß das Mittel, habe ich bestimmt unter Favoriten gespeichert, nun mit meiner Favoriten Liste kann man glaube ich ein 300 Seiten Buch füllen. Dem entsprechend lange hat die suche gedauert, habe die Seite gefunden, diese Firma gibt es nicht mehr aber zum glück war dort ein Link mit einer Firma die den vertrieb übernommen hatte. Der Preis schreckte mich erst einmal ab, habe es dann aber doch bestellt. Nach Erhalt habe ich sofort alle Leuchten-Fassungen eingesprüht. Bis zum Heutigen Tag (ca. 1 Jahr) ist keine der Leuchten mehr ausgefallen, auch wenn der Preis höher ist als die üblichen Mittelchen kann ich es wirklich nur empfehlen. Wichtig ist, es nützt nichts ein Gehäuse damit einzusprühen man muss wenn die Platinen/Fassungen direkt einsprühen. Es gibt auch einige Videos bei YouTube wo Sevos und Empfänger unter Wasser betrieben werden. Das ist die Haupt Eigenschaft von Wet.Protect es isoliert gegen Wasser ! An meine E-Fahrrad habe ich auch schon die Kontakte vom Akku eingesprüht, muß nur noch das Bedienteil zerlegen und einsprühen. und hier bekommt man es (bei Amazone anschauen)

 

Dienstag, 27 Januar 2015 09:19

Wo war das ?

Jedes Jahr das selbe beim Bilder betrachten, wo war das noch einmal ?

Ich möchte euch hier eine einfache Lösung vorstellen, der Begriff ist Geo-Taggen. Was ist Geo-Taggen ? Unter Geotagging, versteht man bei fotografischen Aufnahmen die Zuordnung von geographischen Koordinaten. Hört sich komplieziert an ist es aber nicht. Die meisten haben die nötige Technik sogar schon, und nutzen sie nicht.

Technik

1. Eine Kamera die schon ein GPS Empfänger integriert hat, das ist ideal aber die meisten von uns haben solch eine Kamera nicht.

Spielst du mit dem Gedanken eine neue an zu schaffen, hier eine kleine Auswahl von Kameras mit GPS.

 1. Nicon Coolpix 2. Panasonic DMC-TZ41EG9K 3. Fujifilm FinePix F550EXR

 

GPS Empfänger für vorhandene Kamera

hier z.B. für Canon (bei Amazon anschauen

Marrex MX-G10 GPS

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kommen wir zur einfachen Sache, mit Technik die die meisten von uns haben.

1. Geo-Taggen mit dem PC

das ist die einfachste Möglichkeit seine Bilder zu taggen, das geschieht nach dem Urlaub. Hier muss man also zumindest noch die Orte wissen, wo die Fotos gemacht wurden macht man das kurz nach dem Urlaub sollte es kein Problem sei. Hier noch ein Tipp da ich denke das die meisten von uns im Besitz von einem Smartphone sind, wichtig ist das es GPS hat was bei den neueren Modellen der Fall ist. In den Einstellungen im Smartphone unter Fotos das GPS aktivieren, und in jeden Ort zusätzlich zum gemachten Foto mit der Kamera eins mit dem Smartphone machen so hat man schon die genauen Orte mit GPS gespeichert und kann die Bilder leichter zu ordnen.

2. Software

Vorweg die Software die ich hier vorstelle ist kosten los, es gibt aber auch kosten pflichtige Software wie z.B Adobe Photoshop Lightroom 5 die das taggen auch beherrscht, wer gerne fotografiert und Bilder bearbeitet, zu empfehlen.

Die Software GeoSetter hier downloaden

Eine Software die ich von Anfang an genutzt habe, und finde sie immer noch gut.

Geo Setterauf Bild klickenDie Handhabung ist recht einfach, nach dem start der Software sieht der Bildschirm wie links angezeigt aus. In der obersten Leiste wählt man den Ordner aus wo die Bilder abgelegt wurden. Sollte bei euch die Karte nicht angezeigt werden, oben in Menü auf Ansicht klicken und die Karte aktivieren. Jetzt wählt man ein Bild aus, ist dies erfolgt schauen wir auf die rechte Seite. Unter der Karte gibt es ein Feld suchen, hier den Ort eingeben, wurde der Ort gefunden scrollt die Karte sofort dort hin. Reicht einem diese Position kann man über der Karte auf das Icon mit dem grünen Pfeil links klicken.  Wenn nicht, verschiebt man das rote Icon auf der Karte bis die Position passt, danach auf das Icon mit dem grünen Pfeil klicken. Kartenleiste 

Wichtig das speichern nicht vergessen am Ende der Seite ein kleines Video.

 

 

 

Es gibt noch eine Funktion die ich erwähnen möchte, mit wenigen Klicks kann man die Bilder in das Format kmz von Google Earht exportieren und so mit anderen teilen. Zu finden ist die Funktion im Menü / Bilder ganz unten.

Software Picasa von Google

eine ausführliche Hilfe Geotagging mit Picasa gibt es hier und muss von mir nicht noch einmal erklärt werden.

gerade im Winter oder schlechten Wetter macht mir das taggen von Fotos Spaß, da man den Urlaub ja noch einmal erlebt.

 

Ab jetzt sind eure Fotos schön sortiert, und werden sofort wiedergefunden.

 

Camper Gruß

 

Frank

 

Ps. hat euch der Bericht gefallen würde ich mich über ein FB-ThumbsUp 29 für womonavigation.de freuen, links auf das Facebook Logo klicken und dann auf ...

 

 

 

 

 

 

 

Montag, 26 Januar 2015 18:24

Wohnmobil weg und jetzt ?

L. SL1500 Hier möchte ich euch ein kleinen Helfer vorstellen, der vielleicht das wieder finden des Wohnmobils erleichtert.

Der Horror, das Wohnmobil ist weg ? gestohlen was jetzt ... hier eine kosten günstige Lösung ohne teuren Abo / Verträge.

Das zauber Wort GPS-Tracker aber diesen kann man anrufen !!

Sonntag, 18 Januar 2015 10:56

Frankreich 2014

Frankreich 2014

vielleicht das letzte mal Calais am Fährhafen ? so wie der oberhalb liegende Campingplatz (ist schon abgerissen) soll auch der Stellplatz weg. Man wird es sehen, dieses Jahr können wir auf jeden fall diesen Stellplatz noch einmal nutzen.

 

jetzt geht ca. 20km nach Quend

Diesen Stellplatz kennen wir noch nicht, der Stellplatz liegt ein wenig außerhalb. Es gibt schöne Wanderwege direkt am Stellplatz, haben einige Kilometer gemacht beim spazieren gehen haben wir im Wald auch ein Kletterpark entdeckt. Der Stellplatz selber ist schön an einem Wald gelegen, was in den hinteren Reihen auch zu Problemen mit dem Sat Empfang führen kann. 

Am anderen Morgen passierte es, eine Invasion von PKW stürmten auf einmal den Stellplatz ! was ist passiert ? im Ort war Markt.

 

Uns wurde es zu hektisch, so dass wir uns wieder auf den Weg machten,

Richtung Le Crotoy

Haben uns für den Stellplatz außerhalb von Le Crotoy entschieden, es gibt auch einen nahe der Stadt am Yachthafen.

und wieder nach

Le Tréport 

50km nach Ouistreham

Sainte-Honorine-des-Pertes

Dieser Stellplatz liegt nicht weit von Omaha Beach enfernt. Zum Fahrradfahren nur bedingt geeignet, wie wir feststellen mussten als wir zum Meer gefahren sind. Einmal der Verkehr auf der Landstraße und zum anderen die Berge, auf dem Heimweg zum Stellplatz haben wir nur noch geschoben,selbst mit gezogener Vorderrad Bremse hat es mein Fahrrad mit Anhänger wieder hinunter gezogen, so eine Steigung hatte die Straße. Daher haben wir am anderen Tag kein zweiten Versuch gestartet leider, in der anderen Richtung ist Omaha Beach.

 

weiter nach Saint-Vaast-la-Hougue

 

wieder Richtung Heimat Courseulles-sur-Mer

Courseulles-sur-Mer ist ein schöner kleiner Ort direkt am Meer, mit Promenade und Sandstrand. Der Stellplatz liegt neben einem Campingplatz.

das war der Bilder-bericht Frankreich 2014 vielleicht folgt ja 2015 :)) wenn euch die Seite gefällt würde ich mich über ein (Gefällt mir) freuen links das Icon für die Seite, und unten für diesen Bericht.

Und wer jetzt noch keine lust auf Frankreich bekommen hat noch ein Video.

Camper Gruß Frank

 

 

Mittwoch, 14 Januar 2015 10:06

Ihr seid alle herzlich eingeladen

Wohnmobilstellplätze von Wohnmobilfahrer für Wohnmobilfahrer 

die Stellplatz-Datenbank zum mitmachen, seit über 10 Jahren

jeder kann (nach Anmeldung)

  • Stellplätze eintragen
  • Stellplätze ändern
  • Stellplätze bewerten
  • Kommentare zum Stellplatz schreiben

Stellplatz Suche

  • Suche nach Ausstattung
  • Umkreissuche
  • Google Karte mit allen Stellplätzen
  • Jeder Stellplatz mit GPS-Daten und Karte, anzeige von Stellplätzen in der Nähe
  • kein warten auf Genehmigung, die Einträge/Änderungen sind sofort online !

komplett kostenlos für uns Wohnmobilfahrer, und Stellplatzbetreiber.

mach mit und teile deine gefundenen Stellplätze mit anderen Wohnmobilfahrern 

womonavigation.de

Montag, 12 Januar 2015 10:57

Wohnmobilfahrer

Jeder kann mitmachen und Stellplätze eintragen,ändern fehlende Bilder einfügen Stellplätze bewerten.info

Sonntag, 11 Januar 2015 19:52

Frankreich 2013

Frankreich 2013

Gestartet wird wieder in Calais

Es geht 40km nach ...

Boulogne-sur-Mer

 

Berck

In Berck haben wir nur kurz angehalten, und uns die Umgebung angeschaut der Stellplatz war überfüllt.

Fort-Mahon-Plage

Der Stellplatz ist nicht weit von Stadt und Strand entfernt. Hier ist schon ein wenig mehr Trubel, einige Lokale und Geschäfte. Am Strand war auch einiges los, weis nur nicht warum ich nicht mehr Fotos von hier habe ? .

 

Cayeux-sur-Mer

Der Stellplatz liegt genau gegen über von einem Campingplatz, als zwischen stop zu gebrauchen. Ansonsten gibt es hier nicht wirklich viel, zum Strand muss man schon ein Stückchen laufen.

 

Le Tréport

Hoch oben auf den Klippen, gibt es diesen Stellplatz mit herrlichen blick auf die See. Wenn man gut zu Fuß ist kann man der Landstraße bis nach Criel-sur-Mer folgen einen kleinen Ort direkt am Meer.  Le Tréport ist auf jeden Fall eine Reise wert, ein Erlebnis für groß und klein ist mit Sicherheit der Schrägaufzug den man schnell vom Stellplatz erreicht. Man kann aber auch über eine Treppe bis nach unten wie man möchte. Wir haben beides ausprobiert, was noch zu erwähnen ist der Schrägaufzug ist kostenlos. Unten in Le Tréport gibt es ein Fisch-Lokal nach dem anderen, und es gibt einiges zu sehen wie z.B die Kirche Saint-Jacques aus dem 14 Jahrhundert, und einiges mehr. 

 

Veulettes sur Mer

Ein kleines Dorf an der Küste, hier waren die meisten Lokale geschlossen. Es gibt eine kleine Promenade die am Kieselstrand entlang führt. Bis auf die Klippen und den herrlichen Sonnenuntergang gibt es hier nicht viel zu erkunden. Der Stellplatz befindet sich recht zentral im Ort. Wer nicht so viel Trubel mag ist hier gut aufgehoben.

Étretat

 

das war der Bilder Bericht Frankreich 2013

Ihr kennt noch schöne Stellplätze in der Gegend ? tragt sie in die Datenbank ein, jeder kann bei womonavigation mitmachen und Stellplätze eintragen, ändern,berwerten und fehlende Bilder hinzufügen.

Wohnmobilstellplätze von und für Wohnmobilfahrer mach mit !
Freitag, 02 Januar 2015 15:25

Frankreich 2006

Unsere Reise Frankreich 2006 noch mit unseren Dethleffs A521 

Calais unser erster halt....

Dieses Jahr haben wir mal wieder einen Stellplatz am Hafen bekommen. Entweder man mag den Stellplatz oder nicht, wir fahren immer diesen Stellplatz an wenn es Richtung Normandie... geht. In Calais kann man auch einiges sehen, wie das Denkmal Les Bourgeois de Calais. Abends kann man schön an der Promenade spazieren gehen und auf den vielen Bänken pausieren und auf dem Meer den Fähren zu schauen. Wenn Kinder mit an Bord sind ist der breite Sandstrand ideal und alle par Meter steht ein Eiswagen.

weiter geht es 250km entlang der Alabasterküste nach 

Montag, 29 Dezember 2014 16:03

Per Eigenschaften suchen

Nach Ausstattung suchen

DuscheWCHunde erlaubtStromVEWasserBodeneinlassBeleuchtet

Seite 1 von 32

Translate

dedanlenfritnoptruessv

Mit Facebook Einloggen