Outdoordreams

Garching bei München, 29. Mai 2012 – Navigationsgeräte können viel mehr als einfach nur Garmin Urlaubs-POIs-Bundle
eine Route zu berechnen. Die aktuellen Navis vom Weltmarktführer Garmin enthalten mehrere
Millionen Sonderziele (Points of Interest, genannt POIs), die sie auch zum praktischen
Reiseführer und Urlaubshelfer werden lassen.
Mit wenigen Klicks zeigen sie den
Weg zum nächsten Restaurant oder Hotel
und sogar zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten.
Damit das Navi auch außerhalb
des Autos gut geschützt ist, schenkt
Garmin seinen Kunden in den neuen Travel
Editions gleich die passenden Navi-
Taschen dazu: Das 2455LT mit 4,3 Zoll
Display kommt mit Karten für 45 europäische
Länder und einer eleganten ledernen Schutztasche. Das 2545LT mit 5 Zoll Display ist
mit Karten für 22 Länder Zentraleuropas und einer wasserdichten Neopren-Schutztasche
ausgestattet. Beide Travel Editions gibt’s zum Vorzugspreis von 159 Euro.

Urlaubsziele nach eigenen Interessen definieren
Die gemütlichsten Beachclubs, der beste Flohmarkt der Stadt oder die Filialen einer bestimmten
Bank – der Navi-Besitzer kann unter http://www.garminonline.de/extras/poi/ ganz
gezielt die Reiseziele heraussuchen, die zu seinen eigenen Interessen passen. Einmal aufs
Gerät geladen, stehen dann nicht nur die Route, sondern auch weiterführende Informationen
wie Öffnungszeiten, Adressen oder Telefonnummern zur Verfügung. Die Datenbank wird in
Zusammenarbeit mit den entsprechenden Institutionen oder Unternehmen ständig erweitert
und aktualisiert. Der Urlauber muss dann nur noch entscheiden, ob er mit dem Auto fährt
oder mittels Fußgänger-Navigation entspannt zum Ziel schlendert.
Praktisch im Auto oder zu Fuß
Gerade im Urlaub steigt man gern einmal aus dem Auto, um die Gegend zu Fuß zu erkunden.
Zu diesem Zweck können beide nüvis aus dem Urlaubspaket mittels Pivot-Funktion auf
Hochformat umgestellt werden, um einen besseren Überblick über die vorausliegende Laufstrecke zu bekommen. Wer sich optional die cityXplorer-Karten von Garmin aufs Navi
lädt, wird auf Wunsch auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch größere Städte gelotst.
Am Ziel angekommen, wird das einfach in eine robuste Schutztasche geschoben und im
Rucksack verstaut. Garmin wünscht erholsame Urlaubstage!

weiter Infos: http://www.garminonline.de

Published in Hardware
Dienstag, 17 April 2012 22:02

Garmin: Live-Services per App

nuvi3590LMT Duo Stoerer RGB72Ab sofort ist die
Android App Smartphone Link von Garmin verfügbar, die Live-Services auf das mobile
Navigationsgerät (PND) bringt. Smartphone Link stellt eine Verbindung zwischen jedem
Bluetooth-fähigen Garmin nüvi (ab dem Jahr 2012) und einem Android Smartphone her und ermöglicht die Kommunikation sowie den Datenaustausch zwischen beiden Geräten. Damit kommen Live-
Informationen wie Verkehrs- oder Wetterinformationen über den vorhandenen Datentarif auf das Navi. Neben den kostenpflichtigen Premium-Services gibt es auch kostenlose Dienste. Nutzer können beispielsweise noch zuhause auf dem Smartphone eine Adresse eingeben, die auf das nüvi übertragen wird, sobald sie ins Auto einsteigen und sich das Navi mit dem Smartphone verbindet.
„Garmin Smartphone Link sorgt dafür, dass der Nutzer nur noch einen Datentarif benötigt –
und zwar den des Smartphones – um Live-Informationen für sein nüvi zu abonnieren“,
ergänzt Olaf Meng, Product Manager Automotive, Garmin Deutschland. „Es ist ein
großartiges Beispiel dafür, wie Smartphone-Apps Navigationsgeräte ergänzen können. Es
kombiniert die Stärken der Navigation von einem PND im Auto, wie zum Beispiel ein
größeres Display und besseren GPS-Empfang, mit denen eines Smartphones, das für die
Navigation außerhalb des Autos eingesetzt werden kann.“
Zeitgleich kommt das auf der CES angekündigte nüvi 3590LMT in den Handel – eines der
ersten Garmin nüvi, die mit Smartphone Link kompatibel sind. Ganz dem Trend folgend,
verfügt es über ein kapazitives 5-Zoll Glasdisplay und darüber hinaus über zahlreiche tolle
Features, wie beispielsweise den Verkehrsinformationsdienst Garmin 3D Traffic, das
lebenslange Kartenupdate nüMaps Lifetime und das Softwarepaket Guidance 3.0.

Published in Software

Größeres Display, Spezialfunktionen für LKW- und Wohnwagen-Navigation, integrierte Lautsprecher und vieles mehr

CES Las Vegas, München (Gräfelfing), 5. Januar 2011 – Garmin kündigt heute die dēzl-Serie an: eine neue Reihe von Navigationsgeräten, die Garmin speziell für die LKW-Branche und Wohnwagen- beziehungsweise Wohnmobilfahrer entwickelt hat. Der dēzl (gesprochen:„diesel“) 560LT verfügt über ein extra großes 5-Zoll Display, integrierte Lautsprecher, einen Anschluss für eine Rückfahrkamera sowie zahlreiche weitere Funktionen, die auf die besonderen Bedürfnisse von Lastkraftwagen- und Wohnwagenfahrer bei der Navigation ausgerichtet sind. Neben der Berücksichtigung von LKW-spezifischen Parametern wie Gewicht, Länge, Breite, Höhe, Achsenanzahl, Achslast und Gefahrgut-Einstellungen bietet der dēzl 560LT auch LKW-spezifische Sonderziele (POIs) in Autobahnnähe wie zum Beispiel Autohöfe oder spezielle Rastplätze. Darüber hinaus kennt das Gerät auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Lastwagen und bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Fahrerprofile für LKW, Wohnwagen oder PKW zu hinterlegen und berechnet auch dank der innovativen nüRoute-Technologie die beste LKW Route. Die neue dēzl-Serie von Garmin ist erstmals auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas zu sehen sein.„Der dēzl 560LT ist genau auf die Navigationsanforderungen der LKW-Branche sowie von Wohnwagen- oder Wohnmobilfahrern zugeschnitten“, sagt Thomas Lenz, Produktmanager Automotive bei Garmin Deutschland. „Das Gerät verfügt über LKW-spezifische Funktionen,mit denen Fahrer Zeit, Geld und Kraftstoff sparen können. Beim dēzl 560LT sind wir zudem den Wünschen unserer Flottenmanagement-Partner nachgekommen und haben den dēzl mit einem großen Display und Lautsprechern ausgestattet, die besonders für den Einsatz im Lastwagen geeignet sind und eine perfekte Kombination aus Alltagstauglichkeit und Bedienkomfort darstellen.“

Sichere und clevere Navigation

Der dēzl 560LT ist mit detaillierten Straßenkarten von West- und Osteuropa (44 Länder) ausgestattet und bietet Sprachanweisungen mit der Ansage von Straßennamen (text-tospeech).
Bei der Streckenführung werden LKW-spezifische Einschränkungen je nach Höhe,Gewicht, Länge und Ladung wie beispielsweise Gefahrgut des Fahrzeugs berücksichtigt. Der
Fahrer gibt nur das Profil seines LKWs ein, damit der dēzl ihn über Straßen führt, die für seinen LKW geeignet und zugelassen sind. Er kann zudem mehrere Lastwagenprofile speichern und jederzeit auf ein anderes Profil wechseln.Damit der Fahrer stets den Überblick behält, speichert das Gerät automatisch die Anzahl der in einem bestimmten Gebiet gefahrenen Kilometer. Außerdem kann das Navi bei der Protokollierung der Tankausgaben und des Kraftstoffverbrauchs behilflich sein. Es bietet dem Fahrer Unterstützung bei der Aufzeichnung seiner Fahrzeiten, indem der Fahrtstatus gespeichert und im Voraus vor Zeitüberschreitungen gewarnt wird. Mit Hilfe der „Autobahn POIs“ können Fahrer schnell und einfach nach Ausfahrten mit Verpflegungs-, Tank- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Raststationen, Autohöfen und Wiegestationen suchen – das spart Zeit. Für mehr Sicherheit beim Fahren sorgt die innovative und Garmin exklusive PhotoReal 3DKreuzungsansicht sowie der übersichtliche Fahrspurassistent. Frühzeitig wird dem Fahrer die richtige Fahrspur angezeigt, so dass er sich auch an ihm unbekannten und komplexen Kreuzungen leicht zurechtfindet. Intelligente Straßenführung dank nüRoute Der neue dēzl 560LT ist mit der innovativen Garmin nüRoute-Technologie ausgestattet. Diese besteht aus den Modulen trafficTrends und myTrends. trafficTrends legt für die Berechnung bestimmter Strecken Erfahrungswerte und historische Verkehrsflussdaten zugrunde. Dadurch wird eine effizientere, tageszeit- und wochentagsspezifische Routenberechnung sowie eine noch exaktere Prognose der Ankunftszeit ermöglicht. Das hilft dem Fahrer dabei, eine effizientere Routenplanung zu erstellen. Eine besonders interessante Funktion für Pendler: Die dēzl-Serie speichert häufig angefahrene Ziele und schlägt das aktuelle Fahrziel mithilfe von myTrends vor, ohne dass der Fahrer dieses eingeben muss. Dabei werden unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage Ankunftszeit sowie die beste Route angezeigt.

Individuell, persönlich, dēzl

Der Fahrer kann seinen dēzl ganz an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen.
Beispielsweise kann er alle Sonderziele mit einem bis fünf Sternen bewerten. Sobald das Navi mit einem myGarmin-Konto verbunden wird, können die Bewertungen übermittelt sowie
die aktuelle Community-Datenbank mit den Ratings anderer Nutzer heruntergeladen werden.So kann der Fahrer künftig Raststätten anfahren, die eine gute Bewertung vorweisen. Das
Hauptmenü kann der Fahrer so konfigurieren, dass er noch mehr Zeit sparet: Zur schnelleren Bedienung kann er die am häufigsten genutzten Symbole nach seinen Wünschen anordnen.
Das Besondere am dēzl ist, dass er nicht nur im LKW eine gute Figur macht. Er ist portabel und flexibel einsetzbar, denn er kann einfach vom LKW-Modus auf den Auto- oder
Reisemobil-Modus umgeschaltet und für unterschiedliche Fahrzeuge genutzt werden. Preis und Verfügbarkeit Der dēzl 560LT wird im Handel für 399 Euro (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich sein und voraussichtlich im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

 

Web: www.garmin.de

Published in Hardware