Donnerstag, 04 Dezember 2014 18:06

Wohnmobilstellplatz ?

Written by
Rate this item
(2 votes)

Wohnmobilstellplatz ?

Ein Wohnmobilstellplatz ist ein öffentlicher Parkplatz, der speziell für Wohnmobile/Reisemobile ausgewiesen ist. Der Aufenthalt ist bei öffentlichen Stellplätzen meist auf 2-3 Tage begrenzt, eine Ausnahme sind privat betriebene dort kann man auch länger stehen.

Bei den Stellplätzen handelt es sich um Parkplatz gewidmete Flächen, auf denen die zuständige Behörde – beziehungsweise bei privaten Plätzen der Eigentümer – eine Art der Sondernutzung, die Übernachtung in Wohnmobilen, unter gewissen Bedingungen gestattet. Es können zusätzlich auch Arten der Sondernutzung, beispielsweise Grillen das Übernachten in Wohnwagen, erlaubt sein. Sind weitere Sondernutzungsarten zulässig, so ist dies meist durch eine am Platz ausgehängte Stellplatzsatzung geregelt. 

 145px-Zeichen Park Schild (314) + Wohnmobilschild (1048-17 )

220px-Zusatzzeichen 1048-17.svg

 

Die Ausstattung:

bodeneinlassVersorgungsstation

In der Regel gehören VE und Strom schon zum Standard, hinzu kommen WC, Dusche, Waschmaschine was sich aber auch im Preis bemerkbar macht.

Versorgungsstation: auch abgekürzt (VE) hier kann man Frischwasser zapfen und die Kassetten-Toilette leeren.

Bodeneinlass: dieser dient zum entleeren des Grauwassertanks

 

 

 

Rechtliche Situation:

In Deutschland ist das Übernachten in Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen nur dann zulässig, wenn es zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit notwendig ist. Dies gilt auch für Wohnmobile hierbei dürfen alle Einrichtungen innerhalb des Fahrzeugs benutzt werden, außerhalb des Fahrzeugs darf kein „campingartiges Verhalten" (Aufbau von Stühlen und Tischen, Grillen oder das Ausfahren der Markise) praktiziert werden.

Niederlande bis Ende 2007 gab es in den Niederlanden ein Übernachtungsverbot auf öffentlichem Grund außerhalb von Campingplätzen. Die Ausweisung von Wohnmobil-Stellplätzen durch die Gemeinden war eingeschränkt. Das Gesetz über die Erholung im Freien (niederländisch Wet op de openluchtrecreatie) trat Anfang 2008 außer Kraft. Seitdem haben die Gemeindeverwaltungen das Recht, für ihr Territorium Regelungen aufzustellen und Wohnmobil-Stellplätze auszuweisen.

In Frankreich ist das Übernachten in Campingfahrzeugen (Camping-Car) auf öffentlichen Straßen ,Parkplätzen grundsätzlich zulässig, ausgenommen vor denkmalgeschützten Gebäuden, in Naturschutzgebieten an den Meeresküsten. Um das nächtliche Abstellen von Wohnmobilen dennoch zu regulieren, sind durch die Kommunen in großer Zahl Wohnmobil-Stellplätze, oft mit Ver- und Entsorgungsstationen ausgestattet, ausgewiesen worden (französisch Aire de stationnement/service Camping-Car).

Read 5518 times Last modified on Samstag, 06 Dezember 2014 17:19
More in this category: Ihr seid alle herzlich eingeladen »

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Translate

dedanlenfritnoptruessv

Mit Facebook Einloggen